Cookie Control

Diese Seite nutzt Cookies...

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Das soziale Lernen im Mittelpunkt aller pädagogischen Überlegungen.

Im Laufe dieses Schuljahres wurden am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium zwei Internationale Klassen eingerichtet, in denen Schülerinnen und Schüler unterrichtet werden, die mit nur sehr marginalen Deutschkenntnissen nach Deutschland gekommen sind. Das Gymnasium hat dafür ein besonderes Konzept entwickelt, das mit individuellen Förderplänen den schrittweisen Eintritt in die Regelklassen ermöglicht.

Grundidee ist, dass die SuS zunächst einmal weitestgehend in der Gruppe unterrichtet werden. So bestand z.B. die erste Internationale Klasse zu Beginn des Schuljahres im August 2015 aus 24 SuS aus 13 Nationen im Alter von 9 bis 17 Jahren.

Die Klasse wird von zwei Sozialpädagogen betreut, die vorher im Internat gearbeitet haben und fast 25 Jahre in der Betreuung der Spätaussiedler tätig waren. Sie arbeiten während der gesamten Woche vormittags in der Klasse, sind also permanente Ansprechpartner, auch für alle Sorgen und Nöte.

Um das Gemeinschaftsgefühl in der Gruppe zu stärken, werden zwei Stunden Musik, zwei Stunden Kunst und auch zwei Stunden Sport mit allen SuS durchgeführt, auch wenn der Altersunterschied sehr groß ist.

Im Laufe der Zeit wurde für jeden Schüler je nach Leistungsstand und Vorkenntnissen, die ja aufgrund fehlender Zeugnisse erst mühsam erforscht werden müssen, ein individueller Stundenplan entwickelt. Dieser individuelle Stundenplan wird ständig mit wachsenden Kenntnissen und Fähigkeiten verändert, bis letztendlich die vollständige Zuordnung in eine Regelklasse erfolgt. Dies ist innerhalb von einem Schuljahr bereits mit 18 Schülerinnen und Schülern gelungen, wobei die Zuweisung dadurch erleichtert wird, dass sich auf dem Schulgelände auch eine evangelische Realschule und eine Gesamtschule befindet.

Zudem findet in der Internationalen Klasse neben dem Erlernen der deutschen Sprache ein stark binnendifferenzierter Unterricht in Englisch und Mathematik unter Anleitung mehrerer Lehrkräfte statt. Ergänzt wird das Angebot durch individuelle Nachhilfe von Oberstufenschülern, die dies freiwillig in ihren Freistunden anbieten, und durch kooperative Angebote eines Judo- und Basketballclubs, einer ortsansässigen Tanzschule und der Musikschule Hilden.

Neben der fachlichen Förderung steht aber nach wie vor das soziale Lernen im Mittelpunkt aller pädagogischen Überlegungen.

 

Ansprechpartner: Udo Kotthaus (Schulleiter DBG)

 

Dietrich Bonhoeffer Gymnasium Hilden

 
 
© 2015
Evangelische Schulstiftung in der EKD
Herrenhäuser Straße 12
30419 Hannover
Telefon: 0511 2796-355
 

powered by Typo3 und Zehn5