Cookie Control

Diese Seite nutzt Cookies...

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Johannes Löh Gesamtschule Burscheid

Seit diesem Schuljahr erhalten die Förderschüler aller Inklusionsklassen des Schulzentrums die Möglichkeit in der ersten Stunde statt dem regulären Unterricht eine „Get Ready“- Stunde zu besuchen. Diese wird im Wechsel von einer der Sonderpädagoginnen und einer Sozialpädagogin in einem gesonderten Raum angeboten. Montags, zum Start der Woche, werden sogar alle vier Pädagoginnen anwesend sein. Der Förderraum soll für die Schüler einen geschützten Rahmen darstellen, in dem sie positive Unterstützung und Zuspruch erfahren. Die erste Stunde stellt so einen Zeitraum dar, in dem sie und ihre Bedürfnisse im Vordergrund stehen, während es im regulären Fachunterricht vor allem um den Wissenszuwachs geht.

 

Viele Förderschüler mit dem Förderschwerpunkt emotional- soziale Entwicklung kommen aus schwierigen Familienverhältnissen. So kann es vorkommen, dass sie bereits morgens schlecht gelaunt zur Schule kommen, da es zu Hause schon zu Streitigkeiten kam. Das Angebot soll ihnen die Möglichkeit geben erst einmal in einem geschützten Rahmen in der Schule ankommen zu können. Es ist angedacht ein (oder mehrere) Musikwiedergabegeräte mit Kopfhörern anzuschaffen, so dass aufgewühlte Schüler die Gelegenheit erhalten, sich durch das Hören von Musik wieder zu beruhigen. In diesem Rahmen können auch Konflikte im Elternhaus oder in der Schule besprochen und Lösungsmöglichkeiten gesucht werden. Führt ein Schüler einen Verhaltensplan, kann man in dieser Stunde auch anhand des Plans Erfolge und Schwierigkeiten der Woche mit dem Schüler nachbesprechen.

 

Steht bei einem der Förderschüler am Tag eine Klassenarbeit an oder hat er am Vortag den Unterrichtsstoff oder die Hausaufgaben nicht verstanden, birgt die erste Stunde auch nochmal die Chance sich Hilfe zu holen, Inhalte nachzubesprechen oder zu wiederholen. Dabei muss die Hilfe nicht immer von einer der Sonder- oder Sozialpädagoginnen ausgehen, sondern kann auch von den Schülern untereinander geleistet werden, dies fördert zusätzlich das soziale Lernen.

 

Zudem wird im Raum morgens früh schon der aktuelle Vertretungsplan zu finden sein, so dass man insbesondere mit den Schülern mit einer Autismus- Spektrums- Störung den Ablauf des Tages und etwaige Veränderungen besprechen kann. Auch andere Ereignisse (Theaterbesuche, Gottesdienste, Ausflüge) des Schulalltags können hier angeschlagen werden, so dass die Schüler diese im Blick haben.

 

Ansprechpartner: Nadine Velser/Melanie Herzhoff

 

Johannes-Löh-Gesamtschule Burscheid

Haupteingang
Montierte Förderplatte
Fördergruppe
 
© 2015
Evangelische Schulstiftung in der EKD
Herrenhäuser Straße 12
30419 Hannover
Telefon: 0511 2796-355
 

powered by Typo3 und Zehn5