Cookie Control

Diese Seite nutzt Cookies...

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

als Beitrag zur Umsetzung der Inklusion

Die Matthias-Claudius-Schule Bochum, Mitglied im Ev. Schulbund Nord, wird seit 1986, beginnend mit der 1. Grundschulklasse, und seit 1990, beginnend mit dem 5. Gesamtschuljahr, als inklusive Schule geführt. Von den aktuell 1050 Schülern/innen in den Klassen 1-13 haben knapp über 200 Schüler/innen einen sonderpädagogischen Förderbedarf.

 

Zum Schuljahr 2015/2016 lernen die Jgst. 5-9 mit einem Logbuch, in dem sie jeden Tag ihre Lernfortschritte dokumentieren. In Mathe, Deutsch und Englisch können sie Lernbüros besuchen und innerhalb der Vorgaben der Lehrpläne ihre Arbeit selbst planen. In anderen Fächern soll zunehmend projektorientiert gearbeitet werden und stures Abhaken von Unterrichtsinhalten im lehrerzentrierten Fachunterricht soll immer mehr vermieden werden.

 

Mit der Einführung dieses Konzepts sind zwei wichtige Ziele verbunden:

      1. Heterogenität  als Normalfall von Unterricht begreifen

      2. Selbstverantwortung und Eigenorganisation fördern und fordern

 

Damit im Unterricht möglichst wenig separiert wird, findet der Unterricht in Deutsch, Mathe und Englisch in Lernbüros statt. Für jede Jahrgangsstufe wurden 6-7 Unterrichtsthemen in Form von Bausteinen, mit denen die Schüler selbstständig arbeiten können, erstellt. Die meisten beinhalten differenzierte Anforderungsniveaus für überdurchschnittlich begabte Schülerinnen und Schüler bis zum Niveau für Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Lehrerinnen und Lehrer sind während der Lernbüros nicht nur Wissensvermittler, sie werden zunehmend zu Lernberatern.

Da wir als evangelische Schule eine fast 30-jährige Erfahrung auf dem Feld der Inklusion haben, erreichen uns viele Anfragen für Hospitationen, Fortbildungen und Seminare.

Deshalb ist ein entsprechendes Hospitations- und Seminarangebot, zu dem wir Schulen einladen, die sich auf den Weg zur Inklusion gemacht haben, konzipiert worden. Dieses Angebot richtet sich an Lehrer und Lehrerinnen und Mitglieder der Schulleitung Im Primar- und Sekundarstufenbereich. Im Mittelpunkt unseres Seminarangebotes stehen eintägige Hospitationsangebote, an denen die Hospitierenden die Umsetzung der Inklusion in Unterricht und Schulleben erleben können. Das Seminarangebot umfasst eine materialgestützte Einführung über wichtige Voraussetzungen für Schulen auf dem Weg zur Inklusion. Ein weiterer Seminarbaustein beinhaltet die gezielte Beratung bezüglich der nächsten Schritte, wofür Experten aus Schulleitung und Kollegium zur Verfügung stehen.

 

Das Seminarangebot umfasst ebenfalls Besuche und Vorträge an Bildungseinrichtungen inkl. Universitäten, sowie die Durchführung von Workshops und pädagogischen Tagen zum Thema.

 

Weitere Informationen: www.mcs-bochum.de

Kontakt: Stefan Osthoff (Didaktischer Leiter)

stefan.osthoff(at)mcs-bochum.de

Matthias-Claudius-Schule Bochum

Arbeit mit Lernbausteinen im inklusiven Unterricht der MCS
Seminar mit Infostand zum pädagogischen Konzept der MCS beim Bildungskirchentag der ev. Kirche in Dortmund
 
© 2015
Evangelische Schulstiftung in der EKD
Herrenhäuser Straße 12
30419 Hannover
Telefon: 0511 2796-355
 

powered by Typo3 und Zehn5